Tennisarm-Information

Der Tennisarm (Epicondylitis humeri radialis) ist eine der häufigsten Erkrankungen in der Orthopädie und trifft in der Regel mehr Männer als Frauen.

Medizinisch betrachtet handelt es sich beim Tennisarm um ein Schmerzsyndrom, dessen Ursprungszonen sich im Bereich der Hand- und Fingermuskulatur und an den äußeren Ansätzen des Oberarmknochens (Humerus) befinden. Es ist eine so genannte Sehnenansatzentzündung der Unterarmstreckmuskulatur, die in der Regel durch Überbeanspruchung im Beruf, oder auch Sport (z.B. Tennis) hervorgerufen wird.

Auf diesen Seiten möchten wir Sie über Ursachen und Behandlung des Tennisarm (auch Golferarm, Mausarm, Tennisellenbogen) informieren und eine eine neuartige risikoarme Minimalinvasive Operationsmethode vorstellen, die im Vergleich zu den herkömmlichen Operationsmethoden entscheidende Vorteile hat: sofortige Mobilität, keine Narbenbildung und schnelle Schmerzfreiheit bei ambulanter, risikoarmer OP.

Diese innovative Mini-OP-Methode wird seit Jahren in unserer Praxis als eine von deutschlandweit 2 Anbietern sehr erfolgreich durchgeführt.

 
Praxis Finnentrop

Diese Informationsseiten sind ein Service der

Gemeinschaftspraxis für Allgemeinmedizin • Innere Medizin • Chirurgie • D-Arztverfahren • Akupunktur • Chirotherapie

Bamenohler Str. 232
57413 Finnentrop

Telefon: 02721 - 70095

Routenplaner

Praxis Finnentrop
Bamenohler Str. 232
57413 Finnentrop
Das Modul ZIT!Google® Routenplaner wurde erstellt von Ziegert IT und wird gesponsert vom Hotel Brunner.